Diakonie in der Gemeinde

Die diakonische Fürsorge für Notleidende zählt schon seit den ersten Tagen der Kirche zum Wesen einer christlichen Gemeinde.

Auch in einem verhältnismäßig gut gestellten Stadtteil wie dem unsren benötigen immer wieder Menschen die diakonische Hilfe der Kirche. Auch in Hösel geraten Menschen — oft unverschuldet — in wirtschaftliche Notlagen, die sie aus eigener Kraft kaum bewältigen können. Nicht selten sind dann auch Familien mit Kindern betroffen.

In den zurückliegenden Jahren konnten wir durch ein Sozialprojekt helfen, Arbeitssuchenden den Wiedereinstieg in den Arbeitsmarkt zu ermöglichen. Daneben bemüht sich unsere Kirchengemeinde auch immer, gerade die schwächsten Gemeindegliedern — etwa Senioren und Kindern — zu unterstützen. Sei es durch Kleiderspenden, sei es durch Hilfen bei den Kosten notwendiger Medikamente, sei es durch eine Zuwendung, damit ein Kind zum Schulbeginn an der Höseler Schule auch einen Schulranzen, Papier und Stifte haben kann. Und schließlich gibt es auch in Hösel Menschen, die an der Tür des Pfarrhauses um die Hilfe der Gemeindediakonie bitten.

Aus diesem Grund ist an jedem zweiten Sonntag die Bankkollekte im Gottesdienst der diakonischen Arbeit in Hösel gewidmet.

Wenn Sie unsere Arbeit weiterhin unterstützen wollen:

Evangelische Kirchengemeinde Hösel
IBAN: DE 24 3345 0000 0042 345694